Hewlett-Packard

HP entwickelt Cloud-Produkt mit UML Lab

Hewlett-Packard

HP entwickelt Produkte für die Cloud mit UML Lab

Geschäftsmodelle entwickeln und verändern sich rasant. Die Umsetzung in Software muss diesem Rhythmus folgen. Dies bedeutet auch, Modelle und viele Zeilen Quellcode zu ändern. Dabei die Übersicht zu behalten, ist essenziell wichtig um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ein einfacher und kontinuierlicher automatisierter Prozess, der die Wartungsfreundlichkeit sichert und die Qualitätssicherungskosten (QA Kosten) gering hält, ist der Schlüssel zu einer effizienten und innovativen Business Unit. 

  • Mit UML Lab einfach und elegant die Code-Modell-Transformation anpassen.

HP Cloud Service Automation (CSA)

Die HP Cloud Service Automation (CSA) ist die umfassendste und einheitlichste Lösung der Branche für die Vermittlung und Verwaltung von Anwendungs- und Infrastrukturservices in privaten und hybriden Cloud-Umgebungen. Die Software ermöglicht eine einfache Verteilung und Überwachung von Datenbanken, Middleware und Applikationen in heterogenen, skalierbaren Cloud-Umgebungen. CSA gehört als Produkt der HP IT Management Software Familie zu einem umfassenden Portfolio von Cloud Computing Produkten, Dienstleistungen und Lösungen im Angebot von HP.

Cloud Service Automation wird von Unternehmen und Behörden genutzt, um Cloud Anwendungen einzusetzen und zu verwalten. CSA ermöglicht IT-Abteilungen, ihre Anwendungen in Private Clouds (in-house), Public Clouds oder traditionellen IT Systemen zu bewegen, verwalten und überwachen. Mit einer durchgängigen Lösung für die Steuerung, Sicherung und Compliance von Anwendungen und physikalischen wie virtuellen Infrastrukturen vereinfacht und automatisiert CSA zentrale IT Resource Management Prozesse.

Durch ein leistungsstarkes Monitoring und automatisches Provisioning von Server-, Storage- und Netzwerkkapazitäten können Anwendungen in der Cloud dynamisch skaliert werden, um Lasten zielgerecht zu bewältgen und Quality-of-Service Anforderungen sicherzustellen.

Das CSA Team von Hewlett-Packard ist in Fort Collins und Cupertino in den USA tätig. 40 Softwarearchitekten und -entwickler arbeiten an dem Software-Produkt und betreuen Kunden wie The Walt Disney Company oder das SFR Business Team. (Quelle: Tim Barry, Master Tech­nol­ogist Hewlett-Packard Developement Company in Fort Collins, technischer Leiter und Architekt für das Cloud Service Automation Produkt, August 2012.)

Lösung:

Für die Implementierung der Hewlett-Packard Cloud Service Automation Software hat das CSA Entwicklungsteam UML Lab von Yatta Solutions verwendet. Tim Barry, Master Technologist der Hewlett-Packard Development Company fasst seine Erfahrungen mit der Yatta Solutions Modeling IDE zusammen: »It is world class software with a result that insofar as I can tell is unmatched. We are at a point where our model and the source code are congruent and in-sync. This is the essence and magic of UML Lab for us.«

Der Mehrwert von UML Lab wird vor allem bei der Generierung von Java Interfaces mit deren Implementierungsklassen »out-of-the-box« sichtbar. Der generierte Code wird von anderen Frameworks weiter verwendet, um APIs und Benutzeroberflächen automatisch zu generieren. Das ganze geschieht automatisch während des Build-Prozesses - über die Maven-Integration von UML Lab. Diese wurde vom Yatta Team für Hewlett-Packard angepasst und dem CSA-Team zur Verfügung gestellt.

Tim Barry setzt seit Jahren Modellierungswerkzeuge ein. Doch erst UML Lab hat ihn wirklich beeindruckt: »This is one of the best pieces of software engineering and tool craftsmanship I've seen in two and a half decades in my job.« schrieb Tim in einer Email an unser Team.

So ein großartiges Feedback hört man natürlich gern! Mit UML Lab konnten wir Tim und Hewlett-Packard helfen, ein großes Softwareprojekt sehr erfolgreich zu realisieren - und dies mit reduzierten Kosten und Risiken. Deshalb sind wir sehr stolz darauf, wenn Tim sagt: »We would not be where we are without your tool.«

Hewlett-Packard Development Company

Mit über 349.600 Arbeitnehmern und Einnahmen von 127,24 Milliarden US$ im Jahr 2011 ist Hewlett-Packard (HP) eines der weltweit führenden IT Unternehmen. Mit Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, bietet Hewlett-Packard Produkte, Techno­logien, Software und Lösungen für kleine, mittlere und große Unternehmen an, einschließlich Kunden aus Gesundheit, Bildung und dem öffentlichen Sektor.

Fortschritt bei der Produktentwicklung

Wie hat UML Lab Hewelett-Packard bei der CSA-Produktentwicklung unterstützt?

  • Sekundenschnelle Adaption verschiedener Quellcode-Artefakte durch den UML Lab Codegenerator.

  • Änderungen im Quellcode werden sofort im Modell sichtbar.

  • Modell und Quellcode werden automatisch miteinander abgeglichen. Dank Round-Trip-EngineeringNG bleiben sie stets aktuell.

  • Mit UML Labs agiler Prozessunterstützung konnte das HP-Team die richtigen Entscheidungen zu Softwarearchitektur und -design treffen.

Hewlett-Packard Kundennutzen

Was hat Hewlett-Packard mit UML Lab erreicht?

  • Schnelle Markteinführung des neuen Produktes: HP Cloud Service Automation (CSA).

  • Durch UML Lab konnte die Softwareentwicklung bei HP mit stetigen Änderungen bei den Business-Anforderungen Schritt halten – durch mehr Agilität und eine bessere Tool-Unterstützung.

  • Die hohe Wartungsfreundlichkeit des Software-Produkts wird sichergestellt durch eine leichtgewichtige und flexible Lösung für Design, Dokumentation und Implementierung der Software.